Coronavirus unverändert im Kreis Coesfeld

Das Hilfskrankenhaus wird rückgebaut. Die medizintechnischen Geräte wurden zuerst abtransportiert; in diesen Tagen werden die Krankenbetten abgeholt.

15.07.2020/Kreis Coesfeld. Im Kreis Coesfeld bleibt es in Sachen Coronavirus am heutigen Mittwoch (15. Juli 2020) bei den am gestrigen Dienstag (14. Juli 2020) mitgeteilten Zahlen: Insgesamt 881 Ansteckungen, 852 Gesundete, acht aktuell Erkrankte und 21 an Covid-19 Verstorbene sind unverändert verzeichnet.  

Auch gibt es im Kreis Coesfeld derzeit keine Covid-19-Erkrankten mehr, die stationär in den Krankenhäusern behandelt werden.  

Das Hilfskrankenhaus, das der Kreis vorsorglich in der Sporthalle des Pictorius-Berufskollegs in Coesfeld eingerichtet hatte, wird derzeit rückgebaut. Die medizintechnischen Geräte wurden zuerst abtransportiert; in diesen Tagen werden die Krankenbetten abgeholt. Die modularen Trennwände der Patientenzimmer werden Ende Juli demontiert. Das Material wird so in einer eigens angemieteten Halle eingelagert, dass das Hilfskrankenhaus, falls erforderlich, innerhalb von 14 Tagen wiedereingerichtet werden kann. Das vorgesehene Personal bleibt einsetzbar und in Kontakt mit der Kreisverwaltung.  

Zum Schuljahresbeginn soll die Halle an das Berufskolleg zurückgegeben werden und auch wieder für den Vereinssport zur Verfügung stehen.  

Foto: Die Krankenbetten werden in Hochregalen eingelagert (Aufnahme: Kreis Coesfeld, Johannes Eichholz).    

Der Landrat des Kreises Coesfeld


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter