Regierungspräsidentin sagt danke

Freiwillige im Corona-Einsatz in Warendorf um Landrat Olaf Gericke und sein Team bei den Corona-Massentests zu unterstützen.

Münster/Warendorf. Mehr als 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Rat- und Kreishäusern im Regierungsbezirk Münster sind seit Freitag freiwillig im Kreis Warendorf im Einsatz, um Landrat Olaf Gericke und sein Team bei den Corona-Massentests zu unterstützen.

Regierungspräsidentin Dorothee Feller dankte den Freiwilligen am Sonnagnachmittag im Warendorfer Kreishaus für ihren Einsatz. Dort wurde gerade der Dorstener Bürgermeister Tobias Stockhoff, der sich ebenfalls freiwillig gemeldet hatte, in die Bedienung der Software eingewiesen.

Seit dem 24. Juni wurden im Kreis Warendorf außerhalb des Tönnies-Umfelds mehr als 7500 Personen getestet. Davon fielen bislang nur drei Tests positiv aus, rund 2000 Testergebnisse stehen noch aus. „Der freiwillige Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine eindrucksvolle Demonstration der Solidarität in unserem Regierungsbezirk, die helfen kann, den Lockdown für den Kreis Warendorf schnell zu beenden“, so Regierungspräsidentin Dorothee Feller am Sonntag in Warendorf. Feller dankte auch dem Landrat und seiner Kreisverwaltung für die gute Zusammenarbeit in dieser herausfordernden Zeit.  

Foto: Von links nach rechts: Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Landrat Olaf Gericke und der Dorstener Bürgermeister Tobias Stockhoff, der sich freiwillig zur Hilfe im Warendorfer Kreishaus gemeldet hatte, am Sonntagnachmittag mit Mitarbeitern im Corona-Einsatz. Foto: Bezirksregierung Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter