Städtische Kampagne "Erneuerbare Energien" startet am 2. Juli

Online-Expertenvortrag - Anmeldung erforderlich

Münster - Die Stadt Münster unterstützt Hausbesitzer seit dem 1. Mai finanziell bei der Installation von Solarthermie- und Photovoltaikanlagen. Mehr als 4 Millionen Euro stehen bis Ende des Jahres im Förderprogram "Klimafreundliche Wohngebäude" der Stadt Münster für die Sanierung und den Neubau von Gebäuden sowie den Einsatz erneuerbarer Energien zur Verfügung. Wer sich zu dem Thema "Solarenergie" informieren möchte, sollte sich die Veranstaltungsreihe "Erneuerbare Energien für Münster – unsere Chance" vormerken, die die Koordinierungsstelle für Klima und Energie der Stadt Münster anbietet.

Am 2. Juli um 17.30 Uhr startet die Reihe mit einem Online-Vortrag mit anschließender Frage- und Antwortrunde zum Thema "Strom und Wärme von der Sonne" mit dem Energieexperten der Verbraucherzentrale Thomas Weber. Interessierte können sich per Mail an klimaschutz@stadt-muenster.de oder telefonisch unter 02 51/4 92-67 65 anmelden. Der Link zum Webinar wird anschließend mitgeteilt.  

"Die Nachfrage nach Solaranlagen hat in den letzten Wochen noch einmal deutlich angezogen", fasst Georg Reinhardt von der Koordinierungsstelle die aktuelle Situation in Münster zusammen. "Um dem gerecht zu werden, möchten wir im Rahmen der Veranstaltungsreihe die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Solarenergie möglichst praxisnah beantworten."

In den kommenden Wochen folgen weitere Vorträge von Fachleuten aus ganz Deutschland. Auch die beliebten Vor-Ort-Rundgänge zur Besichtigung bestehender Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen, Pelletheizungen und gelungener Sanierungsprojekte sollen, sofern es die aktuelle Corona-Situation zulässt, demnächst wieder regelmäßig angeboten werden.  Ein Überblick über alle Veranstaltungen und Details zum städtischen Förderprogramm finden sich im Stadtportal unter www.klima.muenster.de.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter