Treffpunkt „An der Clemenskirche“

Der Treffpunkt „An der Clemenskirche“ setzt sich für Menschen in sozialer Notlage ein und ist eine Einrichtung der Alexianer Misericordia.
 

Entgegengenommen wurde das Gefährt mit einem Wert von über 5000 Euro vom Leiter des Treffpunkts, Matthias Eichbauer. Möglich war die Anschaffung durch Spenden der Sparkasse Münsterland Ost, der Initiative „We kick Corona“ der Fußballprofis Leon Goretzka und Joshua Kimmich, Fahrrad XXL Hürter sowie der Bergkloster Stiftung. Darüber hinaus hat sich Fahrrad XXL Hürter mit einem Preisnachlass engagiert.

 Aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus musste der Treffpunkt „An der Clemenskirche“ die Türen für seine 50 Stammgäste jedoch schließen.

Mit dem neuen Lastenfahrrad können zukünftig einfacher Transporte vom Treffpunkt zur zentralen Notversorgung für wohnungslose Menschen am Albersloher Weg erledigt werden. Auch nach der Krise erleichtert das Lastenrad Einkäufe oder ermöglicht Unterstützungsangebote, zum Beispiel bei Umzügen der Gäste.

Régis Le Breton, stellvertretender Leiter des BeratungsCenter Münster City der Sparkasse Münsterland Ost betonte: „Wir engagieren uns in zahlreichen Projekten für Menschen in unserer Region. Das wichtige Angebot des Treffpunkts an der Clemenskirche unterstützen wir deshalb gern.“

Sabrina Schulz verantwortet das Fundraising für den Treffpunkt "An der Clemenskirche" und freut sich über das besonders hochwertige Lastenrad: „Wir wollten eine vernünftige Lösung, die den täglichen Anforderungen im Engagement für die Gäste des Treffpunkts gerecht wird. Im Namen des gesamten Teams danke ich den vier Spendern sehr für dieses gemeinschaftliche Engagement“, so Schulz.

 

MIS_Lastenrad: Matthias Eichbauer, Schwester Klara Maria Breuer vom Treffpunkt, Régis Le Breton, Sabrina Schulz und Peter Hürter (v.l.) von Fahrrad XXL Hürter freuen sich darüber, dass das nagelneue Lastenrad zukünftig für den Treffpunkt "An der Clemenskirche" im Einsatz sein wird.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter