Pack die Badehose ein...

Die hochsommerlich warme Luft erreicht bis Freitag den Osten und Südosten. Jedoch steigt das Unwetterrisiko bis zum Wochenende stark an.


Ein Kaltlufttropfen bringt einigen Landesteilen auch am Donnerstag dichtere Wolken und ein paar Tropfen. Sonst gibt es erneut viel Sonnenschein. Die hochsommerlich warme Luft erreicht bis Freitag auch den Osten und Südosten. Jedoch steigt das Unwetterrisiko bis zum Wochenende stark an.      

Am Donnerstag schieben sich nach einem vielfach noch freundlichen Start von Osten her dichtere Wolken über Teile Deutschlands. Sie bringen vor allem dem Südosten und insbesondere Bayern etwas Regen. Aber auch in andere Regionen in der Landesmitte und im Westen können sich einzelne Schauer verirren. Am sonnigsten ist es entlang der Küsten. Das Thermometer zeigt Höchstwerte zwischen 22 Grad in München und 31 Grad in Hamburg an. 

Am Freitag erwarten uns wieder bis zu 17 Stunden Sonnenschein. Allerdings bilden sich besonders im Süden und Osten Deutschlands Quellwolken. Diese können sich zu ersten, örtlich schon kräftigen Schauern und Gewittern ausbauen. An den meisten Orten bleibt es aber noch trocken. In teils spürbar schwülerer Luft wird es mit verbreitet 28 bis 32 Grad vielfach drückend heiß. 

Am Wochenende nimmt die Unwettergefahr zu. Vor allem am Samstag drohen örtlich starke Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Am Sonntag sind es vor allem zahlreiche Schauer. Die Regengüsse sorgen für etwas Abkühlung, zunächst im Westen und anschließend auch weiter östlich. Zu Beginn der neuen Woche liegen die Höchstwerte dann voraussichtlich nur noch zwischen 20 und 25 Grad. 

Pollenflugvorhersage für Deutschland 

Pollenflug erreicht Maximum

Der Gräserpollenflug erreicht seinen Höhepunkt. Bei sonnigem Wetter ist fast überall mit hohen Konzentrationen zu rechnen. Der Roggen ist dagegen mehrheitlich abgeblüht. Ferner fliegen viele Wegerich- und Ampferpollen. Der Beifuß beginnt in den nächsten Wochen zu blühen. 

Am Donnerstag ist bei sonnigem und trockenem Wetter verbreitet mit starkem Pollenflug zu rechnen. Lediglich in der Osthälfte waschen einzelne Schauer ein wenig Blütenstaub aus der Luft. 

Am Freitag ist die Pollenkonzentration verbreitet hoch. Im Tagesverlauf dämpfen aufziehende Gewitter aus Südwesten den Pollenflug.

wetteronline



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter