86-Jährige Betrügern aufgesessen

Eine Seniorin aus Pelkum wurde Opfer von Trickbetrügern, die sich als Kommissare ausgaben: Per Telefon teilten sie der Dame mit, ihr Geld nach draußen vor die Tür zu legen damit die Polizei es vor drei Einbrechern in Sicherheit bringen könne.

Hamm-Pelkum - (ots) -  Unbekannte haben sich am 22. Juni die Angst einer 86-jährigen Hammerin zu Nutzen gemacht. Sie riefen gegen 15.15 Uhr bei der älteren Dame an und gaukelten ihr vor, Kriminalhauptkommissare der Polizei Hamm zu sein. Drei Einbrecher seien auf der Flucht und Hinweise würden daraufhin deuten, dass sie unter anderem auf dem Weg zur Seniorin seien. Sie solle daher all ihr Bargeld in einen Umschlag stecken und der angeblichen Polizei zur Verwahrung übergeben. Das Geld legte die Frau daraufhin vor die Haustür. Später wurde sie erneut angerufen: Das Geld sei inzwischen an der Kerstheider Straße abgeholt und die Täter festgenommen worden. Der Anrufer war männlich und circa 40 bis 50 Jahre alt. Er sprach akzentfreies Deutsch.

Zeugen konnten zudem beobachten, wie sich zwischenzeitlich zwei unbekannte Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahre dem Wohnhaus näherten. Sie trugen Kostüme, die wie Uniformen aussahen, und hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Sie fuhren einen weinroten KIA mit weißem, vergilbten Wohnanhänger. Bitte wenden Sie sich mit Hinweisen an die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de.

Bitte übergeben sie keine Wertgegenstände und geben Sie auch keine Informationen über Wertgegenstände in ihrem Besitz heraus. Die echte Polizei wird sie niemals darum bitten. (lt)

(Polizei Hamm)



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel