Mittwochstreff

„Münsters Zentrum - Dom und Domplatz auf alten Bildern“....


Münster - (SMS) - ... mit diesem Thema nimmt Dr. Alfred Pohlman nach coronabedingter Unterbrechung den Faden des beliebten Mittwochstreffs im Stadtmuseum wieder auf. Am 10. Juni lenkt er den Blick auf den Domplatz, der im Zweiten Weltkrieg nicht so stark zerstört wurde wie oft angenommen. Städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen der 1960er Jahre haben sein Erscheinungsbild fast ebenso sehr verändert wie Kriegsbomben.  


In Kombination mit der Ausstellung „Münster auf alten Postkarten“ führt Pohlmann ab 16.30 Uhr vor Augen, wie sich das Bild des Domplatzes vom Mittelalter und Barock über den Historismus des 19. Jahrhunderts bis heute gewandelt hat. Neben einigen alten Postkarten werden auch Zeichnungen, Gemälde und Aquarelle vom 17. bis ins 20. Jahrhundert vorgestellt. Moderne Vergleichsfotos helfen, den teilweise tiefgreifenden Veränderungen auf die Spur zu kommen.


Der Mittwochstreff ist auf 15 Teilnehmer begrenzt. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist außerhalb des Sitzplatzes Pflicht. Auch erhebt das Museum die Kontaktdaten der Gäste. Die Angaben werden nach vier Wochen gelöscht. Treffpunkt ist das Museumsfoyer (fünf / drei Euro).

Foto:  Bildnachweis Dom und Domplatz waren beliebte Motive auf Postkarten wie dieser „Gruß aus Münster“ zeigt.  Foto: Stadt Münster / Sammlung Stadtmuseum.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter