Spielstart im „Kleinen Bühnenboden“

Das Kammertheater „Der kleine Bühnenboden“ startet am Samstag, 30. Mai, seine Spielzeit nach der Corona-Schließung.

Geöffnet und gespielt wird nach einem Hygienekonzept.

Zu sehen sind die Wiederaufnahmen „Jacke wie Hose“ von Manfred Karge mit Carolin M. Wirth sowie „Zuschauspieler“ von Tilmann Rademacher mit Konrad Haller und Toto Hölters.

Premiere feiert „Hüsch pur“ mit Anette Fritzen, Dagmar Kaup und Tönne Drees am 5. Juni.

Die Zuschauerzahl ist reduziert, Karten zu 25 Euro gibt es nur online.

Alle Infos unter: www.derkleinebuehnenboden.de



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel