Bemannter SpaceX-Flug verschoben

Der Start ist jetzt für Samstag vorgesehen


Der erste bemannte Flug einer Rakete des Privatunternehmens SpaceX zur Internationalen Raumstation ISS ist wegen schlechten Wetters verschoben worden. Der Start sei nun für Samstag vorgesehen, erklärte SpaceX am Mittwoch. Über dem Kennedy Space Center in Cape Canaveral tobte am Morgen ein Gewitter und das US-Hurrikanzentrum warnte vor einem Tropensturm.

Die Absage erfolgte nur 20 Minuten vor dem geplanten Start. Die Luke hatte sich bereits hinter den beiden US-Astronauten Doug Hurley und Bob Behnken geschlossen. 

Ein Erfolg der ersten bemannten Mission des kommerziellen Raumfahrtunternehmens von Firmengründer Elon Musk ist für die US-Raumfahrtbehörde Nasa von großer Bedeutung. Die US-Raumfahrtbehörde hatte ihr Shuttle-Programm 2011 wegen hoher Kosten und nach zwei Unglücken eingestellt. Seitdem fliegen die US-Astronauten mit russischen Raketen zur ISS.

gt



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter