Erdogans Übergriff

Es geht um von Griechenland dementierte Berichte, dass türkische Soldaten am Grenzfluss Evros einen Landstreifen in griechischem Staatsgebiet besetzt haben.

Stuttgart - (ots) - "Dass die griechische Regierung nunmehr - auch mit Blick auf die Ankurbelung des wirtschaftlich existenziellen Tourismus - Kreide frisst und den türkischen Übergriff halbherzig herunterspielt - ist verständlich.

Dass die Europäische Union und die Nato zu Überflügen und Besetzung schweigen - unverständlich.

Aus den beiden viel beschworenen, wie von einem billigen Jakob angepriesenen Wertegemeinschaften sind verschmuste Kätzchen geworden, die sich gerade von Erdogan nach dessen Belieben den Bauch kraulen lassen."



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel