Datenklau: Neun Millionen betroffen

Die britische Fluggesellschaft Easyjet ist nach eigenen Angaben Opfer eines Hackerangriffs geworden.

Die Daten von rund neun Millionen Kunden seien davon betroffen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Täter hätten sich Zugriff verschafft auf E-Mail-Adressen und Reisebuchungen. In gut 2000 Fällen sei es ihnen auch gelungen, Kreditkarten-Daten zu erbeuten. Die Billigfluglinie sprach von einer "sehr ausgeklügelten" Cyberattacke.

Easyjet hat wie alle Fluglinien auch mit den Auswirkungen der Corona-Krise zu kämpfen. Wegen der Pandemie hatte das Unternehmen den regulären Flugbetrieb Ende März vorläufig eingestellt. 

bfi/jm

© Agence France-Presse



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter