Oma und Opa bekommen Besuch

Die Geschäfte können ohne Begrenzung, aber unter Einhaltung von Hygienekonzepten öffnen. Menschen in Pflegeheimen dürfen wieder von einer Kontaktperson besucht werden.


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat weitreichende Lockerungen der Corona-Auflagen angekündigt. Zugleich sollen aber die Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juni gelten, wie Merkel am Mittwoch nach Beratungen mit den Ministerpräsidenten sagte. Künftig dürfen sich auch Menschen aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Die Geschäfte können ohne Begrenzung, aber unter Einhaltung von Hygienekonzepten öffnen. Menschen in Pflegeheimen dürfen wieder von einer Kontaktperson besucht werden.

Deutschland sei jetzt an einem Punkt, "an dem wir sagen können, dass wir das Ziel, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, erreicht haben", sagte Merkel. Die Zahlen zu den Neuinfektionen seien "sehr erfreulich", betonte die Kanzlerin. "Wir haben die allererste Phase der Pandemie hinter uns."

Es müsse aber immer bewusst sein, "dass wir immer noch am Anfang der Pandemie sind", sagte Merkel. Weiter gelte der Mindestabstand von eineinhalb Metern und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Raum, vor allem im Nahverkehr und in Geschäften.

Die Fußballbundesliga kann in der zweiten Maihälfte ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen. Der Beschlussvorlage zufolge sollen die Spiele zunächst ohne Publikum stattfinden.

cha/cfm

© Agence France-Presse


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel