Das mögen Einbrecher nicht

Jeder dritte Einbruch in ein Einfamilienhaus erfolgt durch das ein altes Fenster.

Münster - (SMS) - Jeder dritte Einbruch in ein Einfamilienhaus erfolgt durch das Fenster. Durch veraltete Scheiben entweicht außerdem bis zu neun Mal so viel Wärme wie durch isolierte Fenster. Es kann sich also lohnen, in Glas und Rahmen zu investieren und dabei die Sicherheit, den Komfort und die Dämmeigenschaft zu verbessern.

Die Energieberaterin der Verbraucherzentrale Silke Krajewski informiert am Montag, 4. Mai, von 9 bis 16 Uhr anbieterneutral zum Austausch von Fenstern, Einbruch-Widerstandsklassen, zum Unterschied zwischen Isolierverglasung und Wärmeschutzverglasung, zum luftdichten Einbau, Lüftungskonzepten und Barrierefreiheit beim Umbau. Fördermittel von Stadt, Land und Bund kommen dabei zur Sprache.

Die Expertin ist unter Tel. 0 25 1/4 92-67 68 zu erreichen.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter