Friedenskapelle beendet Spielzeit 2019/20 vorzeitig

"Sobald die Friedenskapelle wieder öffnet, wird mit einem großen Solidaritätsempfang den Unterstützter*innen gedankt und der Konzertsaal wieder mit Leben und Musik gefüllt!" so Eberhardt.


Die Corona-Krise sorgt auch in der Friedenskapelle für eine vorzeitige Beendigung der aktuellen Spielzeit.. Auch wenn die aktuellen Kontaktbeschränkungen lediglich bis zum 4. Mai gelten und noch nicht abzusehen ist, wie es sich bis zum 31. August mit kleineren kulturellen Veranstaltungen verhält, wird die laufende Spielzeit 2019/2020 in der Friedenskapelle vorzeitig beendet.

Davon betroffen sind drei Konzerte im Mai. Für das Konzert des Chores "Musaic" (ursprünglich am 9.5.) wird nach einem Ersatztermin gesucht und baldmöglichst bekannt gegeben. Das bereits ausverkaufte Konzert von "Wildes Holz" (angekündigt am 10.5.) wird am Sonntag, den 20. Dezember 2020 um 19 Uhr nachgeholt. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Das Fidolino-Kinderkonzert am 10.5. muss leider ersatzlos gestrichen werden. Tim Eberhardt, künstlerischer Leiter, bittet darum, die Tickets nicht zurückzugeben, sondern an der Aktion "Spende Dein Ticket" teilzunehmen. Die verbleibenden Einnahmen werden an die Künstler und beteiligte Dienstleister ausgeschüttet. Weitere Fremdveranstaltungen im Juni sind noch nicht abgesagt.


Die neue Spielzeit 2020/2021 soll im September starten. "Das Programm steht, die Konzerte sind vereinbart, wir stecken in den Startlöchern - aber wir fahren im Moment nur auf Sicht und müssen weiterhin abwarten, wie sich die Situation entwickelt. Das neue Programmheft, der Vorverkauf - all das werde ich erst veröffentlichen, sobald ich verbindliche Angaben darüber habe, ab wann und unter welchen Bedingungen Konzerte in der Friedenskapelle wieder möglich sind. Die Gesundheit geht schließlich vor.", so Tim Eberhardt. Eklatant seien für die Friedenskapelle auch die fehlenden Einnahmen aus den privaten Vermietungen, aus deren Gewinne das Kulturprogramm weitgehend mitfinanziert wird. "Auch für die Friedenskapelle wird die vorübergehende Schließung zu einer schwer kalkulierbaren Zerreißprobe. Die von der Bundesregierung erhaltene Soforthilfe, die wir dankenswerterweise im Eiltempo erhalten haben, deckt noch nicht einmal die laufenden Kosten für einen Monat." Um diese Einbußen zu verringern hat Tim Eberhardt drei Solidaritäts-Angebote geschnürt: den Soli-Gutschein, das Soli-Wahlabo und das Soli-Ticket für einen besonderen Empfang. "Sobald die Friedenskapelle wieder öffnet, wird mit einem großen Solidaritätsempfang den Unterstützter*innen gedankt und der Konzertsaal wieder mit Leben und Musik gefüllt!" so Eberhardt.


Weitere Infos gibt es unter www.friedenskapelle.ms



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel