Gold, rot und silber

Wir sagen allen ‚Danke‘, die Kranke pflegen, die Nahversorgung und kommunalen Infrastrukturen aufrechterhalten und die lokalen Händler und Gastronomien unterstützen“, erklärt Sebastian Jurczyk.


Kommunales Unternehmen sagt Danke: Gold, rot und silber: Die Fassade des Stadtwerke-Gebäudes am Hafenplatz leuchtet nun allabendlich in den Münster-Farben. „Wenn es eng wird, rückt Münster zusammen – auch wenn das diesmal bedeutet, Abstand zu halten“, sagt Sebastian Jurczyk, Vorsitzender der Stadtwerke-Geschäftsführung.


Für die Stadtwerke sind die heimischen Farben ein Zeichen, das allen gilt, die sich (nicht nur) während der Corona-Pandemie für ihre Mitmenschen einsetzen. In den sozialen Netzwerken haben die Stadtwerke dafür das Stichwort „#wirmünsterndas“ geschaffen. „Unter diesem Hashtag sagen wir allen ‚Danke‘, die Kranke pflegen, die Nahversorgung und kommunalen Infrastrukturen aufrechterhalten und die lokalen Händler und Gastronomien unterstützen“, erklärt Sebastian Jurczyk.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel