Sanders wirft hin

Der 78-jährige Senator gab am Mittwoch seinen Ausstieg aus dem Präsidentschaftsrennen der oppositionellen Demokraten bekannt. Damit ist der Weg frei für eine Präsidentschaftskandidatur von Ex-Vizepräsident Joe Biden.


Der linksgerichtete US-Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders hat das Handtuch geworfen. Der 78-jährige Senator gab am Mittwoch seinen Ausstieg aus dem Präsidentschaftsrennen der oppositionellen Demokraten bekannt. Damit ist der Weg frei für eine Präsidentschaftskandidatur von Ex-Vizepräsident Joe Biden.

Sanders hatte zum Auftakt der Vorwahlen zwar eine Reihe von Erfolgen eingefahren, dann aber schwere Schlappen gegen Biden erlitten, unter anderem beim sogenannten Super Tuesday am 3. März. Rein rechnerisch hatte der selbsternannte "demokratische Sozialist" kaum mehr Chancen auf die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten.

Zuletzt war deswegen der Druck auf den Senator gestiegen, aus dem Rennen auszusteigen und damit den Weg für Biden freizumachen. Die Coronavirus-Krise hatte aber die Vorwahlen und den Wahlkampf größtenteils zum Stillstand kommen lassen, was Sanders etwas Zeit verschaffte.

Nun gab Sanders, der vor allem von jüngeren Anhängern als Linken-Ikone verehrt wird, das Ende seiner Präsidentschaftsbewerbung bekannt. Er will sich noch am Mittwoch an seine Anhänger wenden.

fs/ck

© Agence France-Presse


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter