Im Wirtschaftsministerium wird "völlig ruchlos nach Stammbuch eingestellt" laut Czaja

Czaja fordert Habeck zu Entlassung von Staatssekretär Graichen auf

Nach Vorwürfen der Vetternwirtschaft hat CDU-Generalsekretär Mario Czaja (Wikipedia) Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zur Entlassung seines Staatssekretär Patrick Graichen (Wikipedia) aufgefordert.

"Das Bundeswirtschaftsministerium verkommt immer mehr zur grünen Krake", sagte Czaja der "Bild"-Zeitung laut Mitteilung vom Montag. Dort werde "völlig ruchlos nach Stammbuch eingestellt". Das schade dem Ansehen des Ministeriums und dem Vertrauen in die Politik. Habeck müsse seinen Staatssekretär entlassen.

Das Wirtschaftsministerium hatte am Donnerstag mitgeteilt, das Auswahlverfahren für den Spitzenposten bei der Deutschen Energie-Agentur werde wegen möglicher Befangenheit überprüft und gegebenenfalls neu aufgesetzt. Grund ist die private Verbindung Graichens, der einer Findungskommission für die Personalie angehörte, mit dem erfolgreichen Kandidaten Michael Schäfer. Schäfer war Graichens Trauzeuge. Habeck sprach am Freitag von einem "Fehler", stärkte Graichen aber zugleich den Rücken.

cfm/hex © Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel