Energiesprechstunde am Telefon

 (SMS) -  Auch kleinere Maßnahmen im Haushalt, die sowohl Eigenheimbesitzer als auch Mieter umsetzen können, wie Abschalten des Standby-Modus, Nachtabschaltung oder Absenkung der Heizung, richtiges Lüften, Wärmedämmen der Rollladenkästen und ein angepasstes Heizverhalten können dazu beitragen, Energiekosten zu reduzieren.

Welche Maßnahme zum Haus und seinen Bewohnern passen, darüber informieren die Energieberaterinnen Silke Krajewski und Silke Puteanus am Montag, 30. März, von 9 bis 16 Uhr in der Energiesprechstunde der Verbraucherzentrale, im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33.

Protokolle vom Schornsteinfeger, Energierechnungen oder Gebäudepläne helfen bei der Einschätzung. Wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus findet die Beratung nur unter Tel. 0 25 1/4 92-67 68 statt. Auch andere Fragen zum Thema Energiesparen werden beantwortet.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter