Positive Bilanz nach meist friedlichem Protest

Durchkommen für Teilnehmer der AfD-Veranstaltung war nur schwer möglich

Münster - (ots) - Der Protest gegen den AfD-Neujahrsempfang am Freitag (20.1.) ist weitestgehend friedlich verlaufen. Nach Schätzungen der Polizei haben circa 5.000 Versammlungsteilnehmerinnen und Versammlungsteilnehmer in der Innenstadt von Münster demonstriert.

Rund um den Veranstaltungsort hatten sich so viele Protestler an Sperrstellen versammelt, dass ein Durchkommen für Teilnehmer der AfD-Veranstaltung nur schwer möglich war. Polizistinnen und Polizistinnen mussten teilweise einschreiten. An einer Sperrstelle hatte eine Frau versucht, die Sperrlinie zu überwinden. Sie wurde von Einsatzkräften aufgehalten und kam dabei zu Fall. Die Frau wurde bei dem Sturz verletzt und von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nach Abschluss der Kundgebung auf dem Prinzipalmarkt konnte der Platz gegen 22:30 Uhr wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden.


Polizei Münster


Foto: Leitungsstab PP MS



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel