75 Jahre Frieden

Foto-Ausstellung zu Mahn- und Gedenkorten im LWL-Landeshaus

Münster - (lwl) -  Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zeigt noch bis zum 26. Januar die Ausstellung "75 Jahre Frieden" zu Erinnerungsorten in Nordrhein-Westfalen in der Bürgerhalle des LWL-Landeshauses in Münster. Zu sehen sind Schwarz-Weiß-Bilder von unterschiedlichen Mahn- und Gedenkstätten, die an Ereignisse in NRW von 1925 bis 1955 erinnern.
Die Themenvielfalt der Mahn- und Gedenkorte: Dingden Humberghaus, die "Geschichte einer deutschen Familie". Foto: Blase
Das Fotografieprojekt thematisiert das staatliche Erinnern an das Kriegsende 1945 und ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit Orten der Zeitgeschichte und deren Nutzungs- und Bedeutungswandel. "Der Kulturwissenschaftler Wilhelm von Humboldt hat gesagt: 'Ein Land, dass keine Vergangenheit kennt, hat auch keine Zukunft.' Wir müssen unsere Vergangenheit kennen, die hat Höhen und Tiefen - das kommt auch an einzelnen Orten und Objekten vor", so der künstlerische Fotograf und Kurator der Ausstellung, Dieter Blase.
Vom Atombunker zum Freizeitloft: die Mahn- und Gedenkstätte Bunkerareal in Twisteden. Foto: Blase
Die Werkserie ist die bildliche Darstellung von Erinnerung, die dem Betrachtenden Zugang und Umgang mit der regionalen Geschichte und deren Spuren ermöglichen will. Die Fotos reflektieren die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Erinnerung an den Zeitraum 1925 bis 1955 und die Veränderungen in der Erinnerungskultur.

Das Projekt ist strukturiert in die Themen Weg in die Diktatur 1920er Jahre, Deutscher Alltag von 1933 bis 1945, jüdischer Alltag von 1933 bis 1945, Kriegsereignisse in NRW 1939 bis 1945 und Nachkriegszeit in den 1950er Jahren. Nüchtern und nuancenreich erkunden die Schwarz-Weiß-Fotos die Orte und Objekte, um all die Ungereimtheiten und Widersprüche aufzuzeigen, die für die Folgegenerationen mit einer lokal und individuell ausgerichteten Gedenkkultur verbunden sind.

Die Ausstellung befindet sich in der Bürgerhalle des LWL-Landeshauses, Freiherr vom-Stein-Platz 1 in 48147 Münster, sie ist von Montag bis Freitag täglich von 7.30 bis 18 Uhr geöffnet.


Titelbild: Von der Führerschule zur Europafahne: der Mahn- und Gedenkort Vogelsang.
Foto: Blase



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel