Von Schneepflug überrollt

"Hawkeye"- Jeremy Renner nach Unfall "fix und fertig"

Hollywood-Star Jeremy Renner hat nach seinem schweren Unfall mit einem Schneepflug ein Foto von sich im Krankenbett veröffentlicht. "Danke an alle für die netten Worte. Ich bin zu fertig, um zu tippen. Aber ich sende euch alles Liebe", schrieb der unter anderem durch seine Rolle als "Hawkeye" in der gleichnamigen Marvel-Serie und mehreren Avengers-Superheldenfilmen bekannte Schauspieler am Dienstag (Ortszeit) unter das auf Instagram gepostete Bild, das ihn mit dickem Bluterguss und Schürfwunde im Gesicht zeigt.

Renner hatte am Sonntag nahe seinem Haus in Nevada schwere Verletzungen bei dem Versuch erlitten, seinen losrollenden Schneepflug anzuhalten. Wie der Sheriff von Washoe County, Darin Balaam, berichtete, hatte der Schauspieler mit dem sechs Tonnen schweren Pistenbully geholfen, das eingeschneite Auto eines Familienmitglieds freizuräumen. Anschließend begann der Schneepflug von allein loszurollen. Beim Versuch, wieder auf den Fahrersitz zu gelangen, sei Renner von dem Gefährt überrollt worden, schilderte der Sheriff.

Renners Anwalt erklärte, der 51-Jährige sei operiert worden und mache "Fortschritte", werde aber weiter auf der Intensivstation behandelt. 

Der von Renner genutzte Pistenbully ist ein riesiges Kettenfahrzeug zum Schneepflügen mit einer Fahrerkabine in der Mitte. Dem Sheriff zufolge hatten die Rettungskräfte Schwierigkeiten, zu dem verunglückten Hollywood-Star zu gelangen, weil in der Nacht zuvor ein Meter Schnee gefallen war. Balaam sprach von einem "tragischen Unglück".

Der Sheriff lobte Renner als "tollen Nachbarn", der mit seinem Schneepflug auch die Zufahrtswege der Anwohner freiräume. Der Schauspieler trage den Ehrentitel eines stellvertretenden Sheriffs und sei bei den Kindern in der Gegend, die ihn "Hawkeye" nennen, äußerst beliebt.

gt/yb


© Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel