Bleiben Sie Zuhause! Halten Sie sich an die Regeln!

Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Oberbürgermeister Markus Lewe und Polizeipräsident Rainer Furth fordern die Bürgerinnen und Bürger in einem gemeinsamen Appell eindringlich auf, die Regeln zur Eindämmung des Coronavirus strikt zu befolgen.

Bezirksregierung Münster, Stadt Münster und Polizeipräsidium Münster appellieren an Sie!

- Münster - Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Oberbürgermeister Markus Lewe und Polizeipräsident Rainer Furth fordern die Bürgerinnen und Bürger in einem gemeinsamen Appell eindringlich auf, die Regeln zur Eindämmung des Coronavirus strikt zu befolgen. „Wir alle, jede und jeder einzelne, sind jetzt gefordert, Verantwortung zu übernehmen. Wir haben es in der Hand, die Verbreitung dieses Virus zu verlangsamen, seine Auswirkungen zu begrenzen und deutlich weitergehende Maßnahmen wie eine Ausgangssperre zu verhindern“, so Oberbürgermeister Markus Lewe.  

Dazu gehöre es insbesondere, nicht in die benachbarten Niederlande zu fahren, so Regierungspräsidentin Dorothee Feller: „Die Gefahr, das Coronavirus über die Grenze zu tragen oder von dort mitzubringen, ist zu groß und birgt ein hohes Ansteckungsrisiko. Alles zu unterlassen, was unsere Nachbarn und uns gefährdet, ist ein Gebot der Freundschaft, die uns mit den Niederlanden verbindet. Bitte bleiben Sie zuhause.“

 

Polizeipräsident Rainer Furth bittet die Bürgerinnen und Bürger dringend, sich nicht mehr in Gruppen in der Öffentlichkeit aufzuhalten und den Anweisungen der Polizei Folge zu leisten: „Verlassen Sie Ihre Wohnung nur, wenn Sie es wirklich müssen. Tun Sie es bitte allein oder nur mit einem Menschen, mit dem Sie zusammenleben. Vermeiden Sie jede Form von Gruppenbildung in der Öffentlichkeit und halten Sie Abstand. Bitte passen Sie auf sich und andere auf.“

 

------

 

Blijf thuis! Hou je a.u.b. aan de regels!

 

- Münster - Regierungspräsidentin Dorothee Feller van het bezirk Münster, burgemeester Markus Lewe en politiecommissaris Rainer Furth roepen de burgers in een gezamenlijke oproep op zich strikt te houden aan de regels om het coronavirus in te dammen. "Ieder van ons, wordt nu opgeroepen om verantwoordelijkheid te nemen. We hebben het in eigen handen om de verspreiding van dit virus te vertragen. En de gevolgen ervan te beperken en veel verdergaande maatregelen zoals een avondklok te voorkomen," zei burgemeester Markus Lewe.

 

Dit houdt met name in dat we niet naar het buurland Nederland gaan, aldus Regierungspräsidentin Dorothee Feller: "Het gevaar om het coronavirus over de grens te dragen of van daaruit te brengen is te groot en brengt een hoog infectierisico met zich mee. Niets doen dat onze buren en onszelf in gevaar brengt, is een dictaat van de vriendschap die ons aan Nederland bindt. Blijf alsjeblieft thuis.

 

Politiecommissaris Rainer Furth dringt er bij de burgers op aan om niet langer in groepen in het openbaar te zitten en de instructies van de politie op te volgen: "Verlaat je huis alleen als het echt nodig is. Doe dit alstublieft alleen of alleen met een persoon waar u mee samenwoont. Vermijd elke vorm van groepsvorming in het openbaar en houd afstand. Zorg alsjeblieft voor jezelf en anderen.“



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel