Boxing Day: WM-Fahrer retten Tottenham

Fünf Katar-Teilnehmer: Kane, Eric Dier (beide England) Heung-Min Son (Südkorea), Ivan Perisic (Kroatien) und Höjbjerg (Dänemark) retten zum Remis

Der englische Fußball-Spitzenklub Tottenham Hotspur (Wikipedia) hat zum Auftakt des traditionellen Boxing Days in der Premier League einen Punkt im Londoner Stadtderby beim FC Brentford gerettet. Das Team um den tragischen England-Helden Harry Kane erkämpfte beim Überraschungsteam, das zuletzt Meister Manchester City bezwungen hatte, dank zweier WM-Fahrer ein 2:2 (0:1). Dennoch verpassten die Spurs den Sprung auf Platz drei.

Brentford muss damit weiter auf seinen ersten Sieg gegen Tottenham seit 1948 warten. Der gebürtige Hamburger Vitaly Janelt (10.) und Torjäger Ivan Toney (54.) trafen jeweils per Abstauber für die Gastgeber, Kane (65.) und der Ex-Münchner Pierre-Emile Höjbjerg (71.) glichen aus. 

Bei den Gästen, die nach der Pause immer stärker wurden, standen unter anderem die fünf Katar-Teilnehmer Kane, Eric Dier (beide England) Heung-Min Son (Südkorea), Ivan Perisic (Kroatien) und Höjbjerg (Dänemark) in der Startelf.


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel