Die Golf-Welt trauert

Rekordsiegerin Kathy Whitworth ist an Heiligabend im Kreise ihrer Familie verstorben

Die Golf-Welt trauert um eine ihrer Größten: Rekordsiegerin Kathy Whitworth ist an Heiligabend im Kreise ihrer Familie verstorben, das bestätigte der Dachverband LPGA am späten Sonntagabend. Die Amerikanerin wurde 83 Jahre alt. Whitworth schaffte auf der Frauen-Profitour unerreichte 88 Siege und damit eine Marke, die auch im Männergolf niemandem gelang. Tiger Woods und Sam Snead halten dort mit 82 Turniersiegen den Rekord.

"Kathy ist am Samstag plötzlich verstorben, als sie den Weihnachtsabend mit Familie und Freunden feierte", wird Bettye Odle, Whitworths langjährige Partnerin, von der LPGA zitiert.

Whitworth gewann Turniere in drei verschiedenen Jahrzehnten. Der erste Sieg gelang ihr im Juli 1962 in Ellicott City im US-Bundesstaat Maryland, 23 Jahre später holte sie Titel Nummer 88: Im Mai 1985 gewann sie in Suffolk/Virginia.

Sechsmal entschied Whitworths Major-Turniere für sich, in dieser Statistik liegt sie damit hinter ihrer großen sportlichen Rivalin: Mickey Wright gewann 82-mal auf der Tour, entschied aber 13 Majors für sich. "Mickey war die größte Golferin", sagte LPGA-Mitbegründerin Louise Suggs, "aber Kathy war die größte Siegerin."


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel