Frauen -WM 2023

Voss-Tecklenburg: "Wollen um den Titel mitspielen"

Martina Voss-Tecklenburg glaubt an einen nachhaltigen Erfolg des Frauenfußballs in Deutschland. "Ich bin davon überzeugt, dass sich die Frauen-Bundesliga weiter professionalisieren wird", sagte die Bundestrainerin bei dfb.de: "Es wird auch darauf ankommen, dass wir als Nationalmannschaft performen." Bei der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Australien und Neuseeland (20. Juli bis 20. August) wolle Deutschland "um den Titel mitspielen".

Der Erfolg bei der EM in England, wo das DFB-Team Vizeeuropameister wurde, hallt dabei nach. "Am schönsten ist, dass das Turnier auf vielen Ebenen etwas ausgelöst hat. Das hätten wir uns vor dem Turnier so nicht ausmalen können", sagte Voss-Tecklenburg: "Sportlich war es das beste Niveau, das wir jemals bei einem Turnier im Frauenbereich hatten."

Dabei erinnerte sie auch an den Empfang am Frankfurter Römer nach dem verlorenen Endspiel gegen England (1:2 n.V.). "Dass nach dem verlorenen Finale so viele Fans kommen würden, um uns zu feiern, hatten wir so nicht erwartet", sagte "MVT". Dies habe das Team "sehr berührt".

Das Ziel Titelgewinn bei der WM könne man "offensiv formulieren", ergänzte die 55-Jährige: "Unsere Mission ist noch nicht beendet."


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel