Ganz Deutschland krank

Krankenstand erreicht 2022 Rekordhoch

Der Krankenstand für dieses Jahr  hat unter den bei der Techniker Krankenkasse (Wikipedia) versicherten Erwerbspersonen bereits Anfang Dezember ein Rekordhoch erreicht. Mit 5,14 Prozent liege der Krankenstand rund 29 Prozent über dem Vorjahreswert, wie die TK am Donnerstag mitteilte - und das ohne die Krankmeldungen für den gesamten Dezember. 

Der Krankenstand ist der Anteil der Fehltage an der Sollarbeitszeit. Die TK ist die gesetzliche Krankenkasse mit den meisten Versicherten in Deutschland.

Nach ihren Angaben lag der Krankenstand im vergangenen Jahr bei 3,98 Prozent. Der bisherige Höchststand für ein Gesamtjahr wurde 2018 mit 4,25 Prozent verzeichnet. Bereits die vorläufigen Zahlen für dieses Jahr liegen demnach 21 Prozent über dem Rekordwert.

"Hauptgrund für den deutlichen Anstieg der Fehlzeiten in diesem Jahr sind Atemwegsinfekte und Erkältungskrankheiten", erklärte TK-Chef Jens Baas. "Auffällig ist, dass die Erkältungswellen auch in saisonal untypischen Zeiträumen mit ungewöhnlichen Hochständen eine große Rolle gespielt haben - hauptsächlich im Juli und Oktober."

pe/ilo © Agence France-Presse



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel