"dauerhaft" Zwei-Prozent-Quote für Bundeswehr

Zur Finanzierung verwies er auf das 100-Milliarden-Euro-Sondervermögen für die Bundeswehr.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat bekräftigt, dass die Zwei-Prozent-Quote zur Finanzierung der Bundeswehr "dauerhaft" eingehalten werden soll. "Deutschland wird dauerhaft zwei Prozent seiner Wirtschaftsleistung für die Bundeswehr ausgeben", sagte Scholz den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Donnerstag.

Zur Finanzierung verwies er auf das 100-Milliarden-Euro-Sondervermögen für die Bundeswehr. Dieses dürfte allerdings in wenigen Jahren aufgebraucht sein.

Zu dem geplanten Aufbau eines Raketenabwehrschirms sagte Scholz: "Meine Hoffnung ist, dass der Abwehrschirm in den nächsten fünf Jahren steht." Derzeit gebe es Gespräche zwischen der Regierung und den Herstellern der verschiedenen Systeme, "um die konkreten Entscheidungen vorzubereiten". Scholz wies darauf hin, dass bereits 14 EU-Staaten ihr Interesse bekundet hätten, sich an dem sogenannten "Sky Shield" zu beteiligen.

bk/cha




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel