WM: Flick lacht

Rücktritt als Bundestrainer? Flick lacht Zukunftsfrage weg

Hansi Flick hat die kritische Frage zu seinem möglichen Aus als Bundestrainer im Falle eines Scheiterns bei der WM in Katar in der Gruppenphase mit einem Lachen vom Tisch gewischt. Kann er ausschließen, dass das Duell mit Costa Rica am Donnerstag (20.00 Uhr MEZ/ARD und MagentaTV) sein letztes Spiel wird? "Ja, ich kann's bestätigen von meiner Seite aus", meinte Flick am Mittwoch.

Der 57-Jährige ergänzte: "Ich weiß nie, was kommt. Aber ich habe Vertrag bis 2024 und freue mich auf die Heim-EM. Aber das ist noch lange hin ..."

Gegen die Mittelamerikaner braucht die DFB-Auswahl in Al-Khor zwingend einen Sieg, um das nächste Aus in der Gruppenphase nach dem historischen Desaster von 2018 zu vermeiden. Zudem ist die Mannschaft von Flick, der das Amt nach der EM 2021 von seinem früheren Chef Joachim Löw (Wikipedia) übernommen hatte, auf Schützenhilfe im Parallelspiel zwischen Spanien und Japan angewiesen.

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel