Nachhaltigkeit an der FH Münster: Inspiration für Hochschulen aus aller Welt

Während der International Staff Week „Perspectives on Sustainability” fand ein reger Austausch statt.

Münster/Steinfurt (29. November 2022). „Zusammen nachhaltig“ ist das diesjährige Motto der FH Münster, die 2022 zum „Jahr der Nachhaltigkeit“ erklärt hat. Nach vielen Aktionen, wie unter anderem einem „Tag der Nachhaltigkeit“ und verschiedenen Workshops, hat sie nun eine International Staff Week zum Thema „Perspectives on Sustainability” organisiert. 21 Gäste aus zwölf Nationen − hauptsächlich aus Europa, aber auch aus Indien und dem Überseedépartement Französisch-Guayana − sind der Einladung nach Münster gefolgt und haben sich mit der Nachhaltigkeitsstrategie der FH Münster vertraut gemacht.

„Als Hochschule für Angewandte Wissenschaften können und wollen wir Wegbereiterin und Motor erforderlicher Veränderungen sein. Es besteht nicht nur die dringende Notwendigkeit, sich dieses Themas anzunehmen, sondern als Hochschule haben wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung dies zu tun“, betonte FH-Präsident Prof. Dr. Frank Dellmann die Wichtigkeit des Themas bei der Begrüßung der internationalen Teilnehmer*innen.

Das abwechslungsreiche Programm bot zahlreiche Möglichkeiten, intensiv Ideen und Ansätze zu diskutieren, mit denen Hochschulen weltweit zu einer Reduzierung des Ressourcenverbrauchs beitragen können. Auf der Agenda standen verschiedene Workshops, Vorträge und Besichtigungen. Unter anderem erläuterte Prof. Dr. Isabelle Franzen-Reuter, Vizepräsidentin für Lehre, Nachhaltigkeit und Hochschulplanung, wie die FH Münster die Academic Scorecard „Nachhaltigkeit“ in ihre Managementstrategie integriert hat, und FH-Klimaschutzmanagerin Marion Behrends stellte detailliert das erst kürzlich verabschiedete Klimaschutzkonzept der Hochschule vor. Während einer Exkursion nach Steinfurt besuchten die internationalen Gäste verschiedene Labore auf dem Campus und FH-Forschungseinrichtungen im Bioenergiepark Saerbeck.

„Die Rückmeldungen waren durchweg positiv“, fasst Laurin Eckermann zusammen. „Ich bin überzeugt, dass die Teilnehmer*innen viele Impulse mit in ihre Heimatinstitutionen tragen werden“, so der Mitarbeiter des International Office (IO), der die Veranstaltungswoche federführend organisiert hatte. „Inspirierende Beispiele und Einblicke in nachhaltige Projekte haben den Mehrwert dieser Veranstaltung für die teilnehmenden Hochschulen deutlich gemacht. Ich bin mir sicher, dass internationale Kooperationen im Hochschulkontext großartige Ideen zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele beisteuern“, ergänzt Sibel Gören. „International Staff Weeks, gefördert durch das Erasmus-Programm, sind eine großartige Möglichkeit für Mitarbeitende und Dozierende, um internationale Erfahrungen zu sammeln und einen Einblick in die Arbeitswelten europäischer Hochschulkolleg*innen zu erhalten“, so die Leiterin des IO.


Titelbild: Die internationalen Gäste wurden von FH-Vizepräsidentin Prof. Dr. Isabelle Franzen-Reuter (vordere Reihe, 5.v.l.) und FH-Präsident Prof. Dr. Frank Dellmann (hinter Franzen-Reuter) sowie von Laurin Eckermann (r.), der die Veranstaltung federführend organisiert hatte, und seinen Kolleg*innen vom International Office herzlich willkommen geheißen. (Foto: FH Münster/Stefanie Gosejohann) 


Fachhochschule Münster/Steinfurt




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel