Bearbock will die Freilassung

Baerbock fordert Freilassung von belarussischer Regierungskritikerin Kolesnikowa

Am Dienstag hatten Unterstützer Kolesnikowas bekannt gegeben, dass die 40-Jährige auf der Intensivstation liege. Sie werde in einem Krankenhaus in der Stadt Gomel (Wikipedia) im Südosten des Landes behandelt, teilte der Pressedienst des ebenfalls inhaftierten Oppositionellen Viktor Babaryko (Wikipedia) mit, für den Kolesnikowa gearbeitet hatte. Demnach war Kolesnikowa am Montag zunächst in die Chirurgie gebracht worden, bevor sie auf die Intensivstation verlegt wurde. 

Kolesnikowa (Wikipedia) gehört zu den bekanntesten Gesichtern der Opposition in Belarus. Im September 2021 war sie zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Ihr wurde unter anderem "Verschwörung zur Ergreifung der Macht" vorgeworfen. 

Kolesnikowa hatte an der Seite der Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja (Wikipedia) und der Aktivistin Veronika Zepkalo (Wikipedia) die Massenproteste gegen den autoritär regierenden Präsidenten Alexander Lukaschenko im Jahr 2020 angeführt. Als eine der wenigen führenden belarussischen Oppositionellen entschied sich Kolesnikowa gegen die Flucht ins Exil. 

ju/yb



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel