Sie pfeift das DFB-Team gegen Costa Rica

In Katar erhielt Frappart den Vorzug vor Salima Mukansanga (Ruanda) und Yoshimi Yamashita (Japan). 

Stephanie Frappart schreibt Fußball-Geschichte: Die Französin wurde am Dienstag vom Weltverband FIFA für die Leitung der WM-Partie am Donnerstag (ab 20 Uhr, live in der ARD und bei MagentaTV) zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Costa Rica angesetzt. Die 38-Jährige wird damit zur ersten Schiedsrichterin, die eine Partie bei einer  Männer-WM pfeift.

An derartige Meilensteine ist Frappart bereits gewöhnt. In den vergangenen dreieinhalb Jahren leitete die Unparteiische als erste Frau ein Spiel der französischen Ligue 1, eine Partie der Champions League und eine Begegnung in der WM-Qualifikation.

Yamashita ist am Donnerstag als Vierte Offizielle beim Spiel zwischen Kanada und Marokko eingeteilt.

DFB


© AFP/Getty Images



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel