Brasilien bricht Deutschlands Gruppenspiel-Rekord

Mit dem 1:0 (0:0) gegen die Schweiz blieb Brasiliens Fußball-Nationalmannschaft auch im 17. Spiel während einer WM-Gruppenphase ungeschlagen und überflügelte damit die zwischen den Endrunden 1990 und 2010 aufgestellte Bestmarke der deutschen Elf.

Die Serie der Selecao (Wikipedia) begann beim WM-Triumph 2002 und könnte am Freitag im Gruppenfinale gegen Kamerun noch ausgebaut werden.

Deutschland war vom 4:1-Sieg gegen Jugoslawien an, der vor 32 Jahren den WM-Triumph in Italien einläutete, 16 Spiele lang ungeschlagen geblieben, ehe die Serie bei der Endrunde 2010 in Südafrika im zweiten Gruppenduell gegen Serbien (0:1) riss. Brasilien verlor letztmals bei der WM 1998 in der Gruppenphase, als Ronaldo und Co. - schon für das Achtelfinale qualifiziert - im dritten Spiel Norwegen (1:2) unterlagen.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel