Veranstaltung am 8. Dezember

Energiesysteme der Zukunft gesucht

Münsterland/Emscher-Lippe-Region. - Das Thema Energie bewegt Europa: Neue Energiekonzepte werden gesucht, neue Denkansätze und Infrastrukturen sind erforderlich. Vor diesem Hintergrund laden die IHK Nord Westfalen, die Wirtschaftsförderung Münster und die Wirtschaftsförderung Oost NL zum Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsdialog am 8. Dezember ein. Der Austausch richtet sich an Unternehmen beider Länder und beginnt um 15.30 Uhr in der Rüstkammer im Stadtweinhaus in Münster.

Anmeldungen bei: Anna Schlusen, Tel. 0209 388553, anna.schlusen@ihk-nordwestfalen.de.

- Im Mittelpunkt stehen Fragen zu den aktuellen Herausforderungen und Wegen aus der Krise.

- Was leistet die Wasserstoff- und Batterieforschung?

- Wie lassen sich Biomasse, aber auch Wind-, Wasser- und Nukleartechnologien als Energiequelle nutzen?

Nach einem Impulsvortrag durch das Institut für Infrastruktur, Wasser, Ressourcen und Umwelt (IWARU/FH Münster) diskutieren Hochschulen und Unternehmen über Lösungsansätze im Energiesektor.

Vertreten sind Urenco, die Westfalen AG, die BTG Group, Twence und HyET Group.

Den Wirtschaftsdialog moderieren Wilko van Kampen, CEO von XINTC Global, und Dr.-Ing. Elmar Brügging vom IWARU. Anschließend sind die Beteiligten zum Netzwerk-Dinner mit Grünkohl und zu einem Rundgang auf dem Weihnachtsmarkt eingeladen.


Wo: 15.30 Uhr in der Rüstkammer im Stadtweinhaus in Münster.




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel