WM: Zensur aller WM-Spiele in China

China-TV: Keine Nahaufnahmen von WM-Fans ohne Maske - nach Rücktrittsforderungen

Der staatliche chinesische TV-Sender CCTV (Wikipedia) schneidet bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar Nahaufnahmen von WM-Fans ohne Maske aus den Übertragungen der Spiele heraus. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP beobachtete, wurden während der Vorrundenbegegnung zwischen Japan und Costa Rica (0:1) stattdessen Bilder von Spielern oder offiziellen eingespielt.

Diese offensichtliche Zensur könnte eine Reaktion auf die aktuellen Proteste von Teilen der chinesischen Bevölkerung gegen die sehr strenge Null-Covid-Strategie der Kommunistischen Partei sein. Das Reich der Mitte ist die letzte große Volkswirtschaft, die selbst bei kleineren Corona-Ausbrüchen ganze Städte abriegelt und Betriebe komplett schließt.

Dagegen wurde am Sonntag in Peking und Shanghai opponiert. Einige Demonstranten forderten sogar den Rücktritt von Staatspräsident Xi Jinping.

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel