Leichenfund in Diesellok

Die polizeiliche Ermittlungen wurden aufgenommen: Die Identität ist weiter ungeklärt und es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Münster (ots) Nach dem Leichenfund in einer ausgebrannten Diesellok auf einem Abstellgleis des Hauptbahnhofs Münster am Sonntagmittag (13.11.) gibt es nach aktuellem Stand der Ermittlungen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden hinsichtlich des Todes der Person. Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Mittlerweile steht fest, dass es sich bei dem Toten um einen Mann handelt. Die Identität ist nach wie vor nicht bekannt. Indizien und die Gesamtumstände am Brandort sprechen dafür, dass es sich bei dem Unbekannten um einen Angehörigen der Obdachlosen-Szene gehandelt haben könnte. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Identität der Person dauern weiter an.


Polizei Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel