Flick: "Das Spiel hat seinen Sinn erfüllt"

Manuel Neuer: Wir denken jetzt an Japan und wollen dort die ersten drei Punkte bei der WM einfahren.

Nach dem 1:0 im letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft in Katar äußerten sich Bundestrainer Hansi Flickund seine Spieler zur Partie in Maskat, schauten aber zugleich schon auf das erste Gruppenspiel gegen Japan voraus. DFB.de hat mitgeschrieben.

Hansi Flick: Wir haben gesagt, dass wir den einen oder anderen noch sehen wollen, aber auch das Spiel als Regeneration nutzen wollen. Es ist von daher alles okay, das Spiel hat seinen Sinn und Zweck erfüllt. Wenn man die Zweikämpfe sieht, ist das nicht das Niveau, dass wie bei der WM sehen wollen, aber da muss man die Spieler verstehen, dass sie vor der WM kein Risiko mehr eingehen wollen. Man hat in der zweiten Halbzeit gesehen, dass unser Spiel besser wurde. Niclas Füllkrug hat sich das Tor verdient, man hat seine Präsenz auf dem Platz schon gespürt. Jetzt freuen wir uns, dass wir in Katar bei der WM ankommen und werden alle noch mal von den Füßen runterholen, damit sie richtig abschalten und relaxen können - auch mental. Ab Samstag startet dann die Vorbereitung auf das erste Spiel.

Niclas Füllkrug: Die zweite Halbzeit war heute ein Stück besser. Am Ende freue ich mich, dass ich der Mannschaft helfen konnte, das Spiel zu gewinnen. Aber man muss das realistisch einschätzen. Erst jetzt geht es um alles.

Manuel Neuer: Wir denken jetzt an Japan und wollen dort die ersten drei Punkte bei der WM einfahren. Es war heute ein ernstzunehmender Gegner, der wenig Räume gelassen hat, kompakt gespielt und schnell nach vorne gespielt hat.


DFB

Foto: © GES Sportfoto



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel