WM: Lewandowski über Deutschland und Messi

Lewandowski: Deutschland "ist sehr gefährlich" und

Weltfußballer Robert Lewandowski räumt der deutschen Nationalmannschaft gute Chancen bei der WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) ein. Bundestrainer Hansi Flick, sein Ex-Coach bei Bayern München, sei ein "fantastischer Trainer und kann viel erreichen", sagte Lewandowski, der mit Polen in der Gruppe C auf Mexiko, Saudi-Arabien und Argentinien trifft, im Interview mit der Gazzetta dello Sport.

Allerdings mahnte der siebenmalige Bundesligatorschützenkönig: "Vieles hängt von den Verletzungen ab." Weil alle paar Tage gespielt werde, "wird es nicht einfach sein, sich in Form zu halten." Deutschland habe aber "eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern und kann das Halbfinale erreichen. Man weiß, nicht was geschehen kann, die Mannschaft ist sehr gefährlich", sagte der 34-Jährige.

Polens Gruppengegner Argentinien mit Superstar Lionel Messi zählt Lewandowski "zu den Favoriten dieser WM. In 35 Matches hat Argentinien nie verloren. Die Argentinier spielen gut und sind ein geschlossenes Team. Sie haben einen Plan und verfolgen ihn."

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel