FCB lässt Vertragsverlängerung mit Qatar Airways offen

Präsident Herbert Hainer vom deutschen Fußball-Rekordmeister hat eine Verlängerung des umstrittenen Sponsorenvertrag mit Qatar Airways weiter offengelassen.

"Was wir ganz klar gesagt haben, ist, dass wir uns nach der WM hinsetzen, um mit unseren Partnern zu reden und anhand verschiedener Parameter die Vertragsperiode bewerten, wie es bei jeder anderen Kooperation auch gemacht wird. Danach werden wir entscheiden", sagte Hainer (Wikipedia) im Interview mit der Mediengruppe Bayern.

Der Vertrag mit dem Sponsor endet im kommenden Jahr. Zuletzt hatte sich Nationalspieler Leon Goretzka klar positioniert. "Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass der Verein da auch im Sinne des Vereins und auch der Mitglieder handeln wird", sagte Goretzka in der ZDF-Doku "Geheimsache Katar". Auf die Frage, ob er auf ein Ende der Partnerschaft hofft, antwortete der Mittelfeldspieler: "Ich persönlich hätte da nichts gegen."

Die Zusammenarbeit mit Katar ist beim aktiven Teil der Münchner Fanszene nicht gern gesehen, bei der Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr war es über die Frage zu Streit und chaotischen Szenen gekommen.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel