Kulturdezernentin Wilkens neue Vorsitzende des NRW KULTURsekretariats

„Kunst und Kultur verbindet über alle Grenzen hinweg, sie kann Hoffnung und Mut schenken.“

Münster (SMS) Cornelia Wilkens, Kulturdezernentin der Stadt Münster, ist neue Vorsitzende des NRW KULTURsekretariats (NRWKS). Die Vollversammlung des NRWKS wählte Wilkens einstimmig für vier Jahre an die Spitze der öffentlich-rechtlichen Kulturförderinitiative in Nordrhein-Westfalen. „Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen. Kultur ist insbesondere jetzt von enormer Bedeutung. In Kriegs- und Krisenzeiten kann Kunst- und Kultur gesellschaftliche Konflikte differenziert beleuchten und Optionen sowie Perspektiven aufzeigen. Kunst und Kultur verbindet über alle Grenzen hinweg, sie kann Hoffnung und Mut schenken“, so Cornelia Wilkens.

Gemeinsam mit weiteren kommunalen, überregionalen und internationalen Kulturpartner*innen initiiert, fördert und organisiert das NRWKS eine Vielzahl von Programmen, Projekten und Veranstaltungen in den Bereichen Theater, Musik, Bildende Kunst, Literatur und Tanz. Schwerpunkte liegen auf der internationalen und digitalen Kunst und Kultur sowie auf ökologischer Nachhaltigkeit, kultureller Diversität und künstlerischem Experiment.

Die Institution NRWKS wird von seinen 21 Partnerstädten getragen, während die Projektmittel vom Land NRW oder auch programmbezogen von Stiftungen und anderen Förderern auf Landes- und Bundesebene zur Verfügung gestellt werden.     

Foto: Cornelia Wilkens, Kulturdezernentin der Stadt Münster, ist neue Vorsitzende des NRW KULTURsekretariats (NRWKS).


Stadt Münster. 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel