Bronze für das deutsche Eiskunstpaar

Paarläufer Hocke/Kunkel holen Bronze im Grand Prix

Die Berliner Paarläufer Annika Hocke und Robert Kunkel haben beim Grand Prix der Eiskunstläufer im westfranzösischen Angers die Bronzemedaille gewonnen. Das Duo verbesserte sich in der Kür nach dem fünften Platz im Kurzprogramm am Freitag entscheidend. Zwar blieben auch Hocke und Kunkel nicht ohne Patzer, einige Konkurrenten begingen allerdings mehr Fehler.

Die Kanadier Deanna Stellato-Dudek und Maxime Deschamps verteidigten ihre Führung und gewannen vor dem französischen Duo Camille und Pavel Kovalev. In den restlichen drei Disziplinen sind keine Deutschen am Start.

"Wir hatten nur eine Woche Vorbereitung, weil wir vorher krank waren", sagte Hocke: "Daher sind wir mit unserer Leistung sehr zufrieden. Immerhin ist im Vergleich mit den letzten Wettbewerben eine Konstante zu erkennen. Wir waren von vornherein motiviert und werden nun eine Woche in Ruhe trainieren, um bei unserem zweiten Grand Prix in zwei Wochen in Japan noch bessere Leistungen zu zeigen."


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel