Kunstturnerinnen der USA unübertroffen

Sechster Team-Titel in Serie

WM-Rekord für die Kunstturnerinnen aus den USA: Die US-Riege hat bei den Weltmeisterschaften in Liverpool zum sechsten Mal in Folge den Titel im Teamwettbewerb gewonnen und damit die bisher gemeinsam mit Rumänien gehaltene Bestmarke übertrumpft. Die Silbermedaille ging an Gastgeber Großbritannien, Kanada belegte den dritten Platz.

Die alten und neuen Titelträgerinnen sind damit seit elf Jahren bei Weltmeisterschaften unbesiegt. Auch ohne Rekord-Weltmeisterin Simone Biles legte die US-Mannschaft in der M&S-Arena einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg hin und feierte den insgesamt achten Titel.

Rekord-Weltmeister Russland allerdings war wegen des Angriffskriegs in der Ukraine nicht startberechtigt. Die russische Riege hatten dem US-Team im vergangenen Jahr bei den Olympischen Spielen in Tokio eine überraschende Niederlage zugefügt.

Die deutschen Athletinnen waren bei diesem hochklassigen Finale nur als Zuschauerinnen dabei, nachdem sie im Vorkampf nicht über Rang zwölf hinausgekommen waren. Bei der Medaillenentscheidung sind nur die acht besten Teams startberechtigt.

Die drei erstplatzierten Mannschaften qualifizierten sich bereits direkt für die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Die Auswahl des Deutschen Turner-Bundes (DTB) muss bei der WM 2023 in Antwerpen einen neuen Anlauf nehmen.   

Die Welttitelkämpfe werden am Mittwoch (18.45 Uhr) mit dem Teamfinale der Männer fortgesetzt. Auch dabei ist die deutsche Riege nur Zaungast, in der Qualifikation hatte es lediglich zum neunten Platz gereicht.

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel