G7-Gipfel

Stadthaus 1 nicht erreichbar Ersatz für Nachtbriefkasten am Stadthaus 2

Münster - (SMS) -  Die Sicherheitsmaßnahmen rund um den G7-Gipfel haben Auswirkungen auch auf den Nachtbriefkasten der Stadt Münster sowie das Bürgerbüro Mitte. Weil das Stadthaus 1 (Klemensstraße 10) am 3. und 4. November für Bürgerinnen und Bürger nicht zugänglich ist, wird kurzfristig eine Alternative eingerichtet. 

Um Fristen zu wahren – wie beispielsweise bei Widersprüchen gegen Baugenehmigungen oder auch Sozial- oder Ordnungsbescheiden –, übernimmt während der beiden G7-Gipfeltage der städtische Briefkasten am Stadthaus 2 (Ludgeriplatz) zusätzlich die Funktion eines Fristbriefkastens. Die Stadt Münster hat hierzu im Hintergrund ein rechtssicheres System entwickelt, um die Zeitpunkte, wann Briefe in den Ersatznachtbriefkasten am Stadthaus 2 eingeworfen werden, zu registrieren. Die Bürgerbüros der Bezirksverwaltungen in Handorf, Wolbeck, Hiltrup, Roxel und Kinderhaus bleiben geöffnet.

Lediglich telefonisch erreichbar ist am Donnerstag und Freitag der Gipfelwoche, 3. und 4. November, das Bürgerbüro Mitte im Stadthaus 1. Es gilt: Wer Angelegenheiten wie Ausweisverlängerung, Ummeldung, Einbürgerung, Ehe- oder Geburtsanmeldung unbedingt im Stadthaus 1 zu erledigen hat, sollte dies rechtzeitig vor dem G7-Gipfel, also bis einschließlich 2. November (Mittwoch), getan haben – oder sich bis zur Woche danach gedulden. 

Die Münster Information im Stadthaus 1 zieht für den 3. und 4. November kurzzeitig um. Das Informationsbüro wird an den beiden Tagen mit einem reduzierten Angebot in der Stadtbücherei, Alter Steinweg 11, von 10 bis 18 Uhr verfügbar sein. Ein Verkauf, beispielsweise von Tickets, ist dann zwar nicht möglich; Informationsmaterialien wie Flyer, Broschüren und Co zu touristischen Zwecken liegen aber aus, die persönliche Beratung ist ebenso gewährleistet. Das Angebot ist an diesen beiden Tagen im Lesesaal der Stadtbücherei zu finden. 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel