Neuendorf glaubt an deutsche Titelchance

Für DFB-Präsident Bernd Neuendorf zählt Deutschland bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar zu den Titelkandidaten.

Der fünfte Stern sei für die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick (Wikipedia) bei dem umstrittenen Turnier (20. November bis 18. Dezember) "auf jeden Fall möglich", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes der Neuen Westfälischen. 

Flick habe ein Team voller "Zusammenhalt und Leidenschaft" geformt, so Neuendorf. Neben Deutschland räumt er Brasilien, Argentinien, Belgien, England, Spanien und Frankreich die größten Erfolgschancen ein.

Trotz der intensiven Debatte um die Austragung in dem umstrittenen Golfstaat warnte Neuendorf davor, das Turnier frühzeitig als Flop abzustempeln. "Wenn die Mannschaft begeisternd auftritt, halte ich auch im Winter eine WM-Euphorie für möglich", sagte er: "Vielleicht wird sich das aber nicht am Glühweinstand zeigen, sondern eher als Wohnzimmer-WM." Traditionell habe die dunkle Jahreszeit die höchsten Einschaltquoten.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel