Es bleibt warm

Erst nach dem Monatswechsel ändert sich etwas.

Der Oktober setzt seine milde bis warme Witterung auch in den kommenden Tagen fort. Die Temperaturen steigen sogar noch mal deutlich.

In den kommenden Tagen fließt aus Südwesten nochmals wärmere Luft nach Deutschland. Bereits am Donnerstag zeigt das Thermometer entlang des Rheins Werte über 20 Grad an. Dazu fallen lediglich im Nordwesten noch ein paar Tropfen.

Am Freitag liegen die Höchstwerte bei viel Sonnenschein verbreitet über der 20-Grad-Marke. In den wärmsten Regionen im Süden sind mit Föhn sogar 25 Grad möglich. Auch am Wochenende ändert sich daran kaum etwas. Bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken herrscht bestes Freizeitwetter. Nur gebietsweise ist es auch mal länger bewölkt.

Temperaturtrend zeigt nach unten

Zum Start in die neue Woche ist es zunächst überwiegend trocken. Die Temperaturen sinken zwar ein wenig, es bleibt zum Monatswechsel mit 15 bis 21 Grad weiterhin sehr mild.

Zur Wochenmitte kommt voraussichtlich Bewegung in die Wetterküche. Die eingefahrene Wetterlage endet und Tiefs mit dichten Wolken und Regenfällen nähern sich von Westen her und breiten sich über das gesamte Land aus. Dazu weht vor allem nach Nordwesten hin ein lebhafter Wind.

Anschließend geht es wohl auch mit den Temperaturen langsam bergab. Ob sich die wechselhafte und herbstliche Witterung bei uns dann festsetzen kann, bleibt abzuwarten.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel