Normales Leben ...

Liebe, Scheidung und Tod

MICHELLE HUNZIKER (Wikipedia), Moderatorin, hält ein Liebes-Comeback mit ihrem Noch-Ehemann nicht für ausgeschlossen. "In der Liebe kann sogar das Unmögliche passieren", sagte die 45-Jährige der Illustrierten "Bunte". Nach Monaten der Funkstille hatten sich Hunziker und ihr Noch-Ehemann TOMASO TRUSSARDI (Wikipedia) zuletzt angenähert, als sie zusammen den neunten Geburtstag ihrer gemeinsamen Tochter SOLE feierten. Hunziker gestand im Gespräch mit "Bunte", dass sie in ihrer Ehe etwas vermisst habe - "sonst hätten wir uns nicht getrennt". (D Leute 09.50 Uhr)

CLAUDIUS DREILICH, Frontmann der ostdeutschen Kultband Karat, und seine Frau BELINDA haben sich knapp fünf Jahre nach ihrer Hochzeit getrennt. "Leider haben wir auf dem Weg, den wir gemeinsam gehen durften, unsere Liebe verloren", erklärten die beiden gegenüber der "Superillu". "Bevor Gerüchte, Spekulationen und Halbwahrheiten in die Medien gelangen, möchten wir den ersten Schritt tun." Der heute 52 Jahre alte Dreilich und seine 17 Jahre jüngere Frau hatten sich 2015 auf Rügen kennengelernt. Karat zählte zu den erfolgreichsten Bands der DDR. Zu ihren Hits zählte "Über sieben Brücken musst du geh'n". (D Leute Musik 14.34 Uhr)

FATIH AKIN (Wikipedia) , Regisseur, ist vom Tod seines Vaters unvorbereitet getroffen worden. "Sein Tod kam aus dem Nichts, ich war wie auf Autopilot geschaltet", sagte der 49-Jährige der Illustrierten "Bunte". Der 79 Jahre alte Vater des Regisseurs starb während der Dreharbeiten zu Akins neuem Film "Rheingold". In der Arbeit habe er Ablenkung gefunden, berichtete der Regisseur: "Es war gut zu drehen, weil ich abgelenkt war und durch die Arbeit auch lachen konnte." Zwischendurch habe er jedoch mit seiner Mutter immer wieder "telefoniert und nur geweint". (D Leute Film 10.00 Uhr)

jes/ju




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel