Eurowings-Streik hat begonnen

Bei der Fluggesellschaft Eurowings hat um Mitternacht ein dreitägiger Streik der Pilotinnen und Piloten begonnen.

Laut Eurowings (Wikipedia) werden am Montag von rund 400 geplanten Flügen etwa 170 ausfallen. Für Dienstag und Mittwoch geht die Airline nach eigenen Angaben davon aus, dass ebenfalls mehr als die Hälfte der geplanten Flüge stattfinden. Fluggäste werden gebeten, sich online über den Status ihres Fluges zu informieren.

Nicht von dem Streik betroffen sind Flüge von Eurowings Europe sowie der Airline Eurowings Discover. Bereits am 6. Oktober hatten die Eurowings-Pilotinnen und Piloten einen Tag lang gestreikt. Dabei waren rund die Hälfte der 500 geplanten Flüge ausgefallen, bis zu 30.000 Passagiere waren betroffen. 

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) (Wikipedia) fordert vor allem eine Begrenzung der maximalen Flugdienstzeiten und eine Verlängerung der Ruhezeiten der Piloten und Pilotinnen.

Anfang September hatte bereits ein Pilotenstreik beim Mutterkonzern den Flugbetrieb der Lufthansa fast vollständig lahmgelegt. Dabei ging es um Lohnforderungen der VC. 

gt



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel