Chemie-Nobelpreis für drei Molekülforscher*innen aus den USA und Dänemark

US-Chemiker Sharpless erhält bereits zweiten Nobelpreis seiner Karriere.

Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an drei Forscher*innen aus den USA und Dänemark. Ausgezeichnet werden Carolyn Bertozzi (Wikipedia) und Barry Sharpless (Wikipedia) aus den USA und Morten Meldal (Wikipedia) aus Dänemark für ihre Forschungen auf dem Gebiet der bioorthogonalen Chemie (Wikipedia) und der Click-Chemie (Wikipedia), wie die Schwedische Akademie der Wissenschaften am Mittwoch bekanntgab.

Der 81-jährige Sharpless erhält als fünfter Forscher überhaupt zum zweiten Mal einen Nobelpreis; er war bereits 2001 mit dem Chemie-Nobelpreis geehrt worden.

Die diesjährige Nobelpreis-Saison hatte am Montag mit der Verkündung des Preisträgers für Medizin begonnen. Am Donnerstag folgt der Nobelpreis für Literatur, am Freitag der Friedensnobelpreis und am kommenden Montag die Auszeichnung für Wirtschaftswissenschaften. Verliehen werden die mit zehn Millionen schwedischen Kronen (rund 927.000 Euro) dotierten Wissenschaftspreise am 10. Dezember in Stockholm.


gt/dja

© Agence France-Presse


                


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel