FDP: Förderzusagen für Münster sind ein wichtiges Signal

"Nun liegt der Ball wieder auf Seiten der Stadt, die nächsten Schritte zu gehen."

Gute Nachrichten für die Kulturlandschaft in Münster, findet die FDP Ratsfraktion: „Die Förderzusagen aus der Bundesregierung, in Höhe von fast 26 Millionen Euro, sind ein wichtiges Signal. Wir sind dankbar für die hervorragende Zusammenarbeit mit der FDP-Bundestagsfraktion und unserem haushaltspolitischen Sprecher Otto Fricke, MdB, die diese Zusagen erst möglich gemacht hat”, bewertet Ratsherr Hein Götting die Zusage. Für den Musik-Campus wurde nun eine weitere Hürde genommen, findet Götting: “Der Musik-Campus wird mit 20 Millionen Euro gefördert. Nun liegt der Ball wieder auf Seiten der Stadt, die nächsten Schritte zu gehen. Es muss aber weiter klar sein, dass der Auftrag, Drittmittel für die Finanzierung des Herzstückes des Musik-Campus einzuwerben, nicht aus den Augen verloren werden darf.” Zudem betont der Ratsherr, dass die Förderzusage in Höhe von 5.3 Mio. Euro für das Kunst- und Kulturzentrum Hoppengarten ein weiterer Nachweis ist, wie wichtig eine breit aufgestellte Kulturlandschaft für Münster sei. Das sei ein großartiges Zeichen der Anerkennung und helfe sehr, mit diesem für Münster wichtigem Projekt umfassend und zügig weiter voran zu kommen.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel