Inzidenzzahlen im Regierungsbezirk Münster

Coronavirus: Stand vom 29. September für den Regierungsbezirk Münster

Die für die Lagebewertung wichtige 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz* in Nordrhein-Westfalen (NRW) liegt aktuell laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) landesweit bei 6,10. Der Anteil der Covid-19-Patienten gemessen an der Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten** liegt in NRW bei 3,49 Prozent, die landesweite 7-Tages-Inzidenz*** beträgt aktuell 338,6.

Laut LZG ergibt sich bei den Inzidenzzahlen im Regierungsbezirk Münster für heute (mit Stand: 29.09.2022) folgendes Bild (Zahlen vom letzten Übermittlungstag in Klammern):


Stadt Bottrop 306,9 (255,7)

Kreis Borken 303,3 (267,9)

Kreis Coesfeld 385,8 (347,4)

Stadt Gelsenkirchen 254,5 (239,1)

Stadt Münster 356,3 (310,3)

Kreis Recklinghausen 331,1 (235,5)

Kreis Steinfurt 311,0 (276,1)

Kreis Warendorf 432,5 (367,0)


* Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten 7 Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist. Krankenhausbehandlungen, die nach dem Meldedatum des Falls beginnen oder gemeldet werden, werden dem Fall und seinem Meldedatum nachträglich zugeordnet und erhöhen rückblickend die Hospitalisierungsinzidenz. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

** Prozentualer Anteil der auf einer Intensivstation behandelten COVID-19-Patienten gemessen an der aktuellen Anzahl insgesamt betreibbarer intensivmedizinischer Betten (einschl. bereits belegter Betten). Quelle: DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de). Eigene Berechnung LZG.NRW.

*** Neu gemeldete Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.


Text und Bild: Bezirksregierung Münster

Alle Angaben ohne Gewähr.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel