Ich kann kein Glas halten

Boxen: Alvarez schlägt Erzrivalen Golowkin erneut

Boxstar Saul Alvarez (Wikipedia) hat den dritten Kampf gegen seinen Erzrivalen Gennadi Golowkin (Wikipedia)  für sich entschieden und seine vier WM-Titel (WBA, WBC, WBO und IBF) im Supermittelgewicht erfolgreich vereidigt. Der Mexikaner setzte sich in einem wenig spektakulären Duell in Las Vegas einstimmig nach Punkten gegen seinen Kontrahenten aus Kasachstan durch. 2017 hatte es ein Unentschieden gegeben, ein Jahr später gewann Alvarez das erste Mal gegen Golowkin.

Er habe sich bei Golowkin "bedankt, weil wir drei gute Kämpfe geboten haben, die in die Geschichte des Boxens eingehen werden", sagte der 32-Jährige mit dem Kampfnamen "Canelo". Mit Blick auf die große Rivalität betonte Golowkin nach dem Kampf, dass der Streit mit Alvarez zu "100 Prozent" beigelegt sei. "Ich möchte Canelo die Hand schütteln", sagte der 40-Jährige, der seine Karriere fortsetzen will.

Nach dem erfolgreichen Abend kündigte Alvarez, der Golowkin bislang als einziger Boxer in dessen 45 Profikämpfen schlagen konnte, aufgrund einer Verletzung eine Pause an. "Ich muss operiert werden, meine linke Hand ist nicht gut. Ich kann kein Glas halten. Das ist wirklich schlimm. Aber ich bin gut, ich bin ein Kämpfer, deshalb bin ich hier", sagte er.

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel